Die ästhetische invasive Gesichtschirurgie

Immer mehr Menschen wünschen sich, die Möglichkeiten der modernen Medizin in Anspruch zu nehmen, um ihr ideales Selbstbild zu verwirklichen oder wiederherzustellen. Professionelle ästhetische und plastische Chirurgie fördert Selbstwertgefühl und Lebensfreude durch die Erhaltung eines jugendlichen, dynamischen Äußeren.

Unser Gesicht – Ausdruck unserer Identität

Unser Gesicht ist der Grundstein zwischenmenschlicher Kommunikation, Eindrucksbildung und Identität. Kein anderer Teil des Körpers trägt unsere Individualität und Persönlichkeit so deutlich an die Außenwelt heran. Die plastische und ästhetische Gesichtschirurgie ermöglicht die Korrektur unerwünschter Merkmale des Gesichtes und trägt maßgeblich zur dazu bei, den Eindruck zu gestalten, den ein Mensch in seiner Umwelt hinterlässt. Für das Bedürfnis nach einem gesichtschirurgischen Eingriff gibt es eine Vielzahl von Ursachen. Neben dem Wunsch, das Äußere den eigenen Vorstellungen entsprechend zu optimieren, gehören hierzu medizinische und psychologische Faktoren wie Missbildungen oder Unfallfolgen , deren Korrektur Patienten eine lebenswerte Existenz ermöglicht. Der plastisch-ästhetische Chirurg steht vor der besonderen Herausforderung, die erwünschten Effekte möglichst schonend für den Patienten zu erzielen und gleichzeitig ein Operationsergebnis zu erzeugen, das auf Dritte völlig natürlich wirkt.

Moderne ästhetische Chirurgie erfordert ein Höchstmaß an Erfahrung

Ein faltenfreies, jedoch starr und maskenhaft wirkendes Gesicht würde den angestrebten Eindruck natürlicher Jugendlichkeit, Attraktivität und Dynamik verfehlen. Moderne plastisch-ästhetische Chirurgie modelliert das gesamte Gesicht, beseitigt Alterungsanzeichen und störende Merkmale, um einen lebendigen Gesamteindruck der erwünschten Eigenschaften zu erzeugen. Weiterhin müssen, wie bei jedem operativen Eingriff, möglichst präzise, risikolose und schonende Verfahren eingesetzt werden, die ein hohes Ausmaß an Professionalität und Erfahrung erfordern.